Bei den Büchern ists ultraschwer eines zu favorisieren, denn jedes ist super und deckt einen speziellen Bereich zum Thema Saatgut, und ihr werdet schnell begreifen, was ich meine, wenn ihr mal drinn seid...

und, grosses PS: wenn, dann kauft die Bücher doch in einer kleinen Buchhandlung und nicht beim Monopolriesen, weil man soll keine Monopolbestien füttern;) Wer kein Geld hat, schaut mal in seiner Bibliothek nach dem Formular "Medienvorschläge" und lässt es sich (meist) gratis bestellen. Funktioniert anfangs Jahr immer besser als ende Jahr, wegen Budget und so, oft auch online.

So, also da hätten wir:

* Marie Monique Robin "Mit Gift und Genen", der Klassiker,

siehe auch Filmlinks!

  • Manfred Christ "Die bedrohte Saat", total gute Übersicht Saatgut, vom Bauer zum Juristen, sehr lesenswert für den, der nicht 5 Bücher lesen mag;)
  • Jeffrey M.Smith "Trojanische Saaten", beste GMO Erklärung und viele Sauereien aus USA, zeigt, was uns (zB jetzt mittels Freihandelsabkommen) hier droht, also erst EU, dann CH

, siehe auch Filmlinks!

  • Richard Rickelmann "Tödliche Ernte", Deutschlandlastig, super recherchiert, beängstigend, was bei unsren Nachbarn geschieht, lesenswert, weil CH alles aus EU abnimmt... zeigt Organisation, Lobbying, Absahner und Verlierer etc, sehr aktuell.
  • F.William Engdahl "Saat der Zerstörung", viel Geschichte über GMO, man lasse sich nicht durch das üble Deckblatt (a la Blick...) verwirren:) zeigt Gesinnung der GMO Eugeniker...uvm. lesenswert.
  • Florianne Koechlin "Zellgeflüster" und "Pflanzenpalaver". Sie ist Biologin und Chemikerin und stellt unkonventionelle, äusserst spannende Fragen in Sachen Zellkommunikation. Sehr lesenswert! Voller spannender Details, wieso nachhaltige Lösungen im Bioformat viel, viel besser sind, gut für Standanekdoten;)!)
  • Saat- Multis und Welthunger. Wie die Konzerne die Nahrungsschätze der Welt plündern. von Pat Roy Mooney (Tipp von Francois Meienberg, EVB)

hab ich noch nicht gelesen, also no comment, ist aber sicher gut;)

  • Erklärung von Bern "Rohstoffe", gehört auch hier rein, weil man in die Konzernstruktur und -"Kultur" reinsieht...
  • Jean Ziegler: "Wir lassen sie verhungern" & "Imperium der Schande" etcetc!

Jean Ziegler, i love him, er weiss so viel, super Zusammenhängeschau.

  • Marcel Hänggi "Cui Bono", was geschieht in den Unis....
  • Harald Schumann "Die Hungermacher – Wie Deutsche Bank, Allianz und Co. auf Kosten der Ärmsten mit Lebensmitteln spekulieren"

Das Buch vom Foodwatchreport, man kann auch das PDF lesen, siehe Broschürenlinks.

  • * Hier folgen jetzt Bücher, die nicht direkt mit Saatgut zu tun hat, aber mit dem Vorgehen/Strategien von Konzernen und Regierungen, die vom Chaos profitieren (kein Interesse an Friede etc), unbedingt lesenswert!!!:
  • Naomi Klein "Die Schockstrategie" MUSS man gelesen haben. Wem das erste Kapitel zu krass ist, kann trotzdem einfach ein Länderkapitel lesen...seeeeeehr informativ.
  • Glenn Greenwald “Die globale Ueberwachung” (Die Geschichte vom Whistleblower-Helden Edward Snowden, muss man gelesen haben - WAKE UP! Dieses Buch im Zusammenhang mit dem Natobuch=eieiei...)
  • "13 Bankers" von Simon Johnson and James Kwak (Simon Johnson war Chef-Oekonom bei der Weltbank und schreibt zu den Big Bad Banks: Let them fail.)
  • "Schatzinseln" von Nicholas Shaxson, alles über Steuerparadiese, da plaudert einer aus dem Nähkästchen... danach verstehst du auch Trusts, Fonds und alle andern Tricks.
  • Daniel Kahneman "Schnelles Denken, Langsames Denken" (zum ersten Mal gabs den Nobelpreis für Sozialwissenschaft, naja, Wirtschaftswissenschaft eigentlich, es gibt keinen Preis für Soz.Wissenschaft, aber darum gehts ganz klar in dem Buch. Und ja, ich weiss, Nobelpreis ist nicht immer das Gelbe vom Ei...aber das Buch ist der Hammer)
  • Steven Pinker "Gewalt" (Gewalt war ein grosses Thema für mich die letzten beiden Jahre. Ich verabscheue Gewalt und mir fehlte das Vokabular, um mit den Jungen zu reden, die am liebsten alles jetzt und sofort zu Fall bringen wollen. Dass das so nicht funktioniert zeigt sicher Daniele Gansers Nato-Buch, auch Naomi Klein, aber dieses Buch bringt sowas wie Hoffnung, denn es beleuchtet die Geschichte der Gewalt seit Anfang Erfassung durch den Menschen. Ja, statistiklastik, dafür wissenschaftlich, voller spannender Studien und Facts über Gewalt, wie und wann und warum Gewalt zurückging oder warum nicht, ein tolles Buch. Danach begann ich Kooperationswissenschaft zu studieren...;) (Nowak, Kahneman, Schneier, Levitt etc) und, abschliessend, ich favorisier die Grassrootbewegung, also Netzwerke und Orgs unterstützen, die gewaltlos vorgehen und etwas Neues - denn das ist es, was wir brauchen - nähren und aufziehen. Du prügelst dein Kind auch nicht zum Erfolg, naja, nicht wirklich nachhaltig auf jeden Fall, dazu siehe Alice Miller "Am Anfang war Erziehung".
  • Bruce Schneier "Liars & Outliers" etcetc... (wie kann eine Gesellschaft funktionieren, wenn Konzerne und Institutionen betrügen)
  • Daniele Ganser "NATO, Geheimarmeen in Europa" (muss man gelesen haben)
  • Blaine Harden "Flucht aus Lager 14" (was man aus Menschen in einem totalitären System macht... scary)
  • Lohoff "Die grosse Entwertung" und (et al) "Working dead men" (krisis.org)
  • alle Attac Büchlein, Finanzsystem jeweils super erklärt (ja, viel Geld hier in meiner Liste, weil hinter jeder Sauerei steckt Geldgier)
  • Jürgen Roth "Der Deutschland Clan" und "Gazprom, das unheimliche Imperium" etcetc er deckt gnadenlos auf.
  • Alice Miller "Am Anfang war Erziehung". Toll, sie ist Psychologin. Wie Gewalt wirkt, berühmte Protagonisten wie Hitler als Beispiel.
  • Dr.Robert D.Hare "Gewissenlos, Psychopathen unter uns" uff, scary, va der Kinderpsychopathenteil... war interessant von wegen Psychopathen in Chefetagen.
  • "Freakonomics" von Levitt. Nicht 1a, aber trotzdem nicht schlecht.
  • Martin A.Nowak "Kooperative Intelligenz" , "Evolutionary Dynamics", viel Mathematik, nicht für Jedermann/-frau. Ich fands faszinierend.
  • Michael Lewis (hab ne Schwäche für ihn, er schreibt total süffig übers Finanzsystem) "Boomerang" ist wohl die süffigste Version über den Finanzcrash des letzten Jahrzehnts, Ursachen und Folgen. "Big Short" bietet guten Einblick in die Welt der Finanzhändler und Crash 08. etc

ach ja, und zwischendurch mal lachen, auch ganz wichtig, ich empfehle Gary Larsons "The Complete Farside". Hätte die Recherche (v.a. den Eugenikpart) ohne seinen Humor nicht überstanden. Ein Dankeschön an Stephen, der mir den Zeichner empfahl;)

ich hör hier mal auf, die Liste ist aber offen für Vorschläge(poste einfach nen Comment;) und weit davon entfernt vollständig zu sein!!!!!